DJK Ochtendung 1920 e.V. Abteilung Tennis

2017

Medenrunde 2017, 1. und 2. Spieltag Mit gemischten Ergebnissen starteten die DJK Teams in die Medenrunde 2017. Erwartungsgemäß schwer war der Start für die 1. Herrenmannschaft. Nach dem Aufstieg in die Rheinlandliga im vergangenen Jahr findet man sich nach zwei Niederlagen gegen den TC Müllheim-Kärlich (3:18) und TC Bad Kreuznach (5:16) genauso in der unteren Tabellenhälfte wieder wie die 2. Herrenmannschaft. Diese verlor ihre beiden Auftaktmatches gegen den TC Mülheim-Kärlich (5:9) und den TC Bad Breisig (2:12) ebenfalls deutlich.

Auch die Damen 30 mussten sich nach einigen engen Tie-Break-Entscheidungen (vier der sechs Partien wurden im Match-Tie-Break entschieden) letztlich mit 5:9 den Damen des TC Grafschaft-Nierendorf geschlagen geben. 

Einen besseren Start erwischte hingegen die zweite Herren 40 Mannschaft, die denn TC Mallendarer Berg mit 9:5 besiegen konnte.

Zu einem waschechten Derby kam es in der Herren 50 B-Klasse bereits am ersten Spieltag. Hier standen sich die DJK Ochtendung 1 und DJK Ochtendung 2 gegenüber. Beide Seiten schenkten sich nichts, so dass es zu engen Matches kam. Nachdem jedes Team je zwei Einzel gewinnen konnte, sollten die Doppel die Entscheidung bringen. Beide Doppelpaarungen (Pisbach/Junglas vs.Hollmann/Koch 3:6, 6:3, 10:6 und Olszowy/Rausch vs. Weis/Dötsch 6:3, 4:6, 9:11) mussten im Champions-Tie-Break entschieden werden. Und auch hier konnte sich jedes Team schließlich ein Doppel sichern, womit am Ende ein in der Summe verdientes 7:7 Unentschieden stand.

Das Verbandsligateam der Herren 60 Mannschaft muss sich dagegen weiterhin auf den ersten Saisonauftritt gedulden. Die Auswärtspartie gegen den TC Alzey fiel der schlechten Witterung zum Opfer und muss nachgeholt werden.

Die weiteren Ergebnisse:

DJK Gemischte U12 vs. TC Mülheim-Kärlich   0:14

DJK Mädchen U18   vs. TC Andernach             5:9

DJK Jungen U18      vs. TC Altenahr                 11:3

DJK Jungen U15      vs. TC Altenahr                 7:7

DJK Damen              vs. TUS Mayen                   7:7

DJK Herren 40 I        vs. TC Altenahr                  0:14                                                                                                                                                                                                                                

Das Bild zeigt die beiden Ochtendunger U50 Teams nach ihrem hart umkämpften Unentschieden.


2016

Medenrunde 2016 – Favoriten setzen sich in der Spitzengruppe fest 

Am 2.Spieltag der Medenrunde 2016 konnten sich die favorisierten Teams der DJK Ochtendung in den jeweiligen Spitzengruppen ihrer Spielklassen behaupten. Allen voran die Herren 60 I, welche sich mit einem souveränen 14:0 Sieg über den TC Güls die Tabellenführung in der Rheinlandliga sicherten. Diese soll nun bis zum Saisonende verteidigt werden.

Dem entgegen mussten die Herren 60 II, nach einem glücklosen Auftreten in den Doppeln, eine unglückliche 6:8 Niederlage gegen den TC Kastellaun hinnehmen. Trotz großen Kampfes mussten auch die Herren 40 III mit einem 5:9 gegen den TC Treis eine Niederlage akzeptieren.

Besser machte es die Mannschaft der Herren 40 II, die in den engen Doppelbegegnungen die Nerven behielt und beide Doppel im Champion-Tiebreak zum letztlich verdienten 10:4 Erfolg gegen den TC Eich sicherte. Auch die Herren 55 konnten durch eine sehr gute Teamleistung gegen den Tennispark Lahnstein mit einem 9:5 Sieg die Punkte nach Ochtendung holen. Noch deutlicher machten es die Herren 50 bei ihrem klaren 12:2 Sieg gegen die SG Waldesch/Dieblich.

 

Nach einem spielfreien ersten Spieltag griff nun auch die 1. Herrenmannschaft um Teamcaptain Thomas Stockhausen mit ihrem Match gegen den TC Mülheim-Kärlich in das Geschehen ein. Eine konzentrierte Leistung aller Akteure führte letztlich zu einem deutlichen 19:2 Erfolg. Damit konnte sich das Team umgehend in der ersten Tabellenhälfte positionieren. Der 1. Herrenmannschaft in nichts nach steht das Team der Herren III, die mit einem 9:5 gegen den TC Kottenheim  am zweiten Spieltag den zweiten Sieg und damit die Tabellenführung erringen konnten.

 

Auch bei den Damen gab es am zweiten Spieltag Licht und Schatten – während die Damen 30 (5:9 gegen den TC Rhens) und die Damen II (2:12 gegen den TC Hainau)  keine Punkte sammeln konnten, gelang den Damen I mit einem 9:5 Erfolg über den TUS Mayen bereits der zweite Sieg im zweiten Spiel und damit aktuell die Eroberung des 2. Tabellenplatzes. Gleiches gelang auch den weiblichen U18 Spielerinnen, die nach einer tollen Leistung gegen den TUS Mayen mit 11:3 siegten. Ähnliche erfolgreich waren die Jungen U18 II bei ihrem 9:5 Auswärtssieg in Kesselheim.  Dagegen musste sich die Jungen U18 I deutlich mit 0:14 gegen den TC Horhausen geschlagen geben. Die gemischte U12 Mannschaft verlor an diesem Wochenende mit 4:10 gegen den TV Waldesch.

 


Sensation für das Ochtendunger Tennis!

Gleich drei DJK-Teams gelang in der Medenrunde 2016 der Aufstieg, darunter zwei sensationelle Erfolge für die Herren 60 und die Herrenmannschaft. Aber der Reihe nach:
Als Mitfavorit um den Aufstieg in die Verbandsliga gestartet, zeigten die Herren 60 I von Beginn der Saison an konstant gute Leistungen. So konnte man den amtierenden Rheinlandmeister aus Bad Bodendorf gleich am ersten Spieltag deutlich mit 12:2 besiegen. Lediglich gegen den letztlichen Tabellenzweiten, TC Dierdorf, mussten sich die Männer um Teamchef Horst Fuhrmann mit einem 7:7 Unentschieden begnügen. Da jedoch auch die weiteren Partien souverän gewonnen wurden, stand der ersehnte Aufstieg bereits vor dem letzten Spiel gegen den TC Rosenheim (11:3) fest. Damit wird man im kommenden Jahr in Ochtendung nicht nur hochklassiges Verbandsligatennis zu sehen bekommen, die Herren 60 I haben sich damit auch vollkommen verdient den Titel des „Rheinlandmeisters 2016“ gesichert.

Hatte man auf den Aufstieg der Herren 60 in den Reihen der DJK zumindest gehofft, so ist die Meisterschaft und der damit verbundene Aufstieg der 1. Herrenmannschaft in die Rheinlandliga, und damit höchste Spielklasse des Tennisverbands Rheinland, eine kleine, in Ochtendung noch nie da gewesene Sensation. Nach einem relativ leichten Auftaktprogramm mit deutlichen Siegen, kam es an den Spieltagen vier und fünf zu den Duellen mit den direkten Aufstiegskonkurrenten. Im Heimspiel gegen den Tabellenführer aus Bad Ems teilte man sich nach den Einzelpartien zunächst die Punkte. In den hochspannenden Doppelpaarungen gelang es den Ochtendunger Cracks dank einer tollen Teamleistung zwei Doppel denkbar eng im Champions-Tie-Break mit 10:8 zu gewinnen. Ähnlich eng ging es im darauffolgenden Duell am fünften Spieltag gegen den renommierten TC Bad Neuenahr-Ahrweiler zu. Auch hier konnten sich die Ochtendunger Herren um Führungsspieler Martin Olszowy dank einer homogenen Mannschaftleistung nach den geteilten Einzelpunkten wiederum den Sieg in zwei der drei Doppel sichern und damit abermals einen engen 12:9 Erfolg perfekt machen. Der Sieg im abschließenden Auswärtsspiel beim Tabellenletzten aus Forst machte den vielumjubelten und verdienten Aufstieg in die Rheinlandliga und damit größten Erfolg in der Ochtendunger Vereinsgeschichte des Herrentennis perfekt.

Einen weiteren tollen Erfolg für das Ochtendunger Tennis steuerte auch die 3. Herrenmannschaft der DJK bei. Die Mannschaft um Teamcaptain Patrick Mies konnte fünf ihrer sechs Saisonspiele siegreich gestalten und zeigte nur bei einem einzigen Saisonspiel eine kleine Schwächephase. Diese großartige Leistung sicherte letztlich den 1. Tabellenplatz und damit hochverdienten Aufstieg in die Kreisliga C, wo sich das Team 2017 erneut beweisen will. Diese drei Ochtendunger Teams bildeten in der Medenrunde 2017 nur die Speerspitze einer tollen Leistung vieler weiterer DJK-Mannschaften. Lesen Sie nächste Woche mehr über das Ochtendunger Gesamtergebnis der Medenrunde 2017.



5. „Offenen Ochtendunger Jugendmeisterschaften“!               

Faire und spannende Tennisspiele unter „eisigen“ Bedingungen. Am diesjährigen Pfingstwochenende fanden bereits zum fünften Mal die „Offenen Ochtendunger Jugendmeisterschaften“ der DJK Tennisabteilung unter der bewährten Leitung von Martin Fuhrmann und Andreas Koch statt. 

 

Der Wettergott, der seine Eisheiligen geschickt hatte, welche den ein oder anderen Regenschauer und kühle Temperaturen brachten, forderte den aktiven Spielern wie Zuschauern einiges ab. Die Akteure ließen sich jedoch davon nicht beeindrucken und so wurden in 5 Wettbewerben die Turniersieger ermittelt.  

Den Zuschauern wurden hochklassige und spannende Matches geboten. Dank zahlreicher Sponsoren, u.a. der Kreissparkasse Mayen konnten die Sieger und Platzierten mit Pokalen und Sachpreisen belohnt werden. Für das leibliche Wohl sorgten die vielen fleißigen, ehrenamtlichen Helfer der DJK, denen der Vorstand der Tennisabteilung ganz besonders dankt!

 

Auch sportlich wussten einige Ochtendunger Talente zu überzeugen. So setzte sich Tabea Urban bei den Mädchen U18 als Siegerin durch, während Tim Fuhrmann die U18 Konkurrenz der Herren gewann. Niklas Schuck konnte bei den Jungen U12 denn 2. Platz erringen.

 

Siegerlisten im Einzelnen:

 

Jugend U18:

1. Pl. Tim Fuhrmann DJK Ochtendung

2. Pl. Nico Nolden, TC Welling

 

Jungen U16:

1. Pl. Andreas Fritz, VfR Koblenz Karthause

2. Pl. Jörn Syrbe, TC Koblenz Oberwerth

 

Jungen U14

1. Pl. Mathis Konrad, TUS Mayen

2. Pl. Niklas Sonnen, TC Mülheim-Kärlich

 

Jungen U12

1.    Pl. Bennet Mahler, ATC

2.    Pl. Niklas Schuck, DJK Ochtendung

 

Mädchen U18:

1.    Pl. Tabea Urban, DJK Ochtendung

2.    Pl. Anna Bartz, TC Waldesch



Herren 60-Teams starten mit Siegen in die Medenrunde 2016

 

Einen äußerst wichtigen Auftaktsieg konnten die Herren 60 I bei ihrem Heimspiel gegen den amtierenden Rheinlandmeister, TC Bad Bodendorf, erringen. Doch das Ergebnis von 12:2 erschien am Ende deutlicher, als es der Spielverlauf tatsächlich zeigte. Alle vier Ochtendunger Akteure konnten an diesem Tag ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen. Werner Schweitzer und Dieter Merkler gewannen ihre Einzel klar in zwei Sätzen, während Manfred Fischer sich leider knapp geschlagen geben musste. Wesentlich spannender machte es Ottmar Pinter, der  durch Willen und Kampfgeist zurück ins Spiel fand und seinen Gegner schließlich mit 6:7, 7:5, 12:10 niederrang.

Mit diesem wichtigen Sieg im Rücken ging es in die Doppel. Auch hier war es einmal mehr Ottmar Pinter, der an der Seite von Manfred Fischer ein spannendes Match ablieferte. Schlussendlich setzten sich auch hier die Ochtendunger Akteure mit 6:1, 2:6, 11:9 knapp durch. Das souveräne Doppel Schweitzer/Merkler (6:0, 6:2) machte den wichtigen Auftaktsieg perfekt und lässt die Ochtendunger berechtigterweise vom Aufstieg in die Verbandsliga träumen.

 

Auch die zweite Mannschaft der Herren 60 lieferte in ihrem ersten Spiel der neuen Saison eine gute Leistung ab und konnte sich mit 8:6 gegen den TC Güls durchsetzen. Trotz eines denkbar ungünstigen Starts, nach welchem drei Einzel verloren gingen – einzig Peter Kornatzki konnte sein Einzel gewinnen – zeigte die Mannschaft große Moral. Beide Doppel wurden im Champions-Tie-Break zu Gunsten der Ochtendunger Tennis-Cracks entschieden.

Peter Kornatzki und Achim Schaaf siegten 2:6, 6:1,10:6. Ewald Kirst und Jürgen Breuer rangen ihre Gegner mit 6:4, 0:6, 10:8 nieder.

Diese geschlossene Mannschaftsleistung soll auch in den kommenden Spielen der Garant zum Sieg sein.

 

DJk- Tennisabteilung startet erfolgreich in die Medenrunde 2016

 

Über einen insgesamt erfolgreichen Start der DJK-Teams in die Medenrunde 2016 konnte sich Sportwart Martin Fuhrmann am ersten Spieltag der neuen Saison freuen. Mit einem achtbaren Unentschieden (7:7) eröffnete das Jüngste der Ochtendunger Teams, die neu formierte U12 Mannschaft, die neue Saison.

 

Nach drei gewonnen Einzeln von Werner Schweizer, Ottmar Pinter und Gerd Schommer sah es auch bei den Herren 55 zunächst nach einem Auftaktsieg aus.

Die Doppel drehten jedoch das Spiel und am Ende stand eine

unerwarteten Niederlage zu Buche. Das „Doppel“ Jürgen Breuer/Gerd Schommer konnte dabei leider zwei Matchbälle nicht verwandeln und verlor schließlich im Match-Tie-Break.

Somit musste man sich leider mit 6:8 Punkten dem Gegner aus Bernkastel-Kues geschlagen geben. Auch die Jungen U18, die in der Rheinlandliga, der höchsten Spielklasse des Tennisverbands antreten, mussten bei Ihrem ersten Auswärtsspiel in Trier eine deutliche 0:14 Niederlage hinnehmen.

Demgegenüber stand ein souveräner 9:5 Erfolg der Jugend 18 II gegen den TC Kamp-Bornhofen. Auch die Mädchen U18 I konnten sich deutlich mit 12:2 gegen den Andernacher Tennisclub durchsetzen.

 

Einen äußerst gelungen Auftakt feierte auch die neu formierte und mit jungen Spielern gespickte Mannschaft der Herren II, die gegen den TC Rheinböllen einen 10:4 Sieg feierte. Dem in nichts nach standen die Herren III nach einem 8:6 Erfolg über den TC Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die Mannschaften der Herren 40 I (12:2) und Herren 40 II (8:6) trugen ebenso zu einem gelungenen Ochtendunger Saisonauftakt bei wie die Damen Teams.Gut, dass die Herren 40 II bereits alle vier Einzel gewonnen hatten, denn beide Doppel gingen im Match-Tie-Break verloren. So ging nach 07:30 Stunden Spielzeit ein langer erster Spieltag für die Herren 40 II positiv zu Ende.

 

Die Damen I siegten nach einem spannenden Auswärtsmatch gegen den TC Treis mit 8:6. Noch schneller waren die Damen 30. Sie konnten durch eine hervorragende Leistung gegen den TC Grafschaft mit einem 12:2 Sieg die Tabellenführung erobern.

 

Nach diesem erfolgreichen Start in die neue Saison fiebern die alle Tenniscracks dem zweiten Spieltag am 20./21./22. Mai entgegen.

 


Erfolgreiche 4. „Offene Ochtendunger Jugendmeisterschaften“


Am diesjährigen Pfingstwochenende fanden bereits zum vierten Mal die „Offenen Ochtendunger Jugendmeisterschaften“ der DJK-Tennisabteilung unter der bewährten Leitung von Martin Fuhrmann und Andreas Koch statt.

Bei sommerlichem Wetter wurden in 6 Wettbewerben die Turniersieger ermittelt. An allen Pfingsttagen herrschte rege Betriebsamkeit sowohl auf als auch neben den Plätzen, denn neben den Aktiven war auch eine große Zahl an Zuschauern auf der DJK-Anlage zugegen.

Den Zuschauern wurden hochklassige und spannende Matches geboten. Dank zahlreicher Sponsoren, u.a. der Kreissparkasse Mayen, konnten die Sieger und Platzierten mit Pokalen und Sachpreisen belohnt werden. Für das leibliche Wohl sorgten die vielen fleißigen, ehrenamtlichen Helfer der DJK, denen der Vorstand der Tennisabteilung ganz besonders dankt!

Der DJK-Vorsitzende Bernd Butter sowie Abteilungsleiter Reiner Barkowski konnten nach den drei Turniertagen ein positives Resümee ziehen: „Die Offenen Ochtendunger Jugendmeisterschaften haben sich dank bester Organisation der DJK- Verantwortlichen und hochklassigem Tennis ihren festen Platz im Turnierkalender des Tennisverbands Rheinland gesichert.“ Auf Seiten der Teilnehmer und der DJK Ochtendung freut man sich schon auf das kommende Jahr zur 5. Auflage des überregional beliebten Turniers.

Siegerlisten im Einzelnen:

Jugend U18:
1. Pl. Tim Gebenroth, TC Koblenz Oberwerth
2. Pl. Fabian Fend, DJK Ochtendung

Jungen U16:
1. Pl. Marius Kampfmann, TC Güls
2. Pl. David Ruthardt, ASC Altenkirchen

Jungen U14
1. Pl. Max Montermann, Andernacher TC
2. Pl. Mathis Conrad, TuS Mayen

Mädchen U14/16
1. Pl. Selina Donnnecker, TC Koblenz, Oberwerth
2. Pl. Salima Dababi, TC Höhr-Grenzhausen

Mädchen U12:
1. Pl. Sophie Heuser, ATC
2. Pl. Jenna Müller, TC Koblenz-Oberwerth



Das Bild zeigt einige Teilnehmer sowie Turnierdirektor Martin Fuhrmann und Abteilungsleiter Reiner Barkowski bei der Check-Übergabe durch die Kreissparkasse Mayen, vertreten durch Filialleiter Gerd Diensberg, im Vorfeld des Turniers.

Links das Ochtendunger Eigengewächs Laurer Lohner, die nach tollen Matches die Nebenrunde der Mädchen U16 gegen Franziska Schmitgen vom TC Bad Bodenndorf gewinnen konnte.

Berichte vom 2. Spieltag

Herren 1: Knapper Heimsieg der 1. Herrenmannschaft

DJK Ochtendung I - TC Grün-Weiß Bad Salzig 11:10

Auch am 2. Spieltag der Medenrunde 2015 gegen die Herren aus Bad Salzig hatte die 1. Herrenmannschaft der DJK Heimrecht. Nach einem deutlichen Auftaktsieg sollte es für die zahlreichen Zuschauer an diesem Wochenende sehr viel spannender werden. Gleich drei Einzel mussten im Champions-Tie-Break entschieden werden. Martin Elzer (6:2, 2:6, 10:6) und Martin Olszowy (6:4, 4:6, 10:4) behielten dabei die Nerven. Raphael Kalnicki (2:6, 7:6, 7:10) unterlag hingegen knapp. Während Thomas Stockhausen (6:3, 6:0) und Carsten Kuhle (6:1, 6:1) deutlich gewannen, unterlag Michael Vomland 2:6, 1:6.

Die vier gewonnen Einzel brachten die Ochtendunger Herren in die gute Position nur noch eines der drei ausstehenden Doppel gewinnen zu müssen. Und dies sollte auch knapp reichen. Nachdem das Doppel 1 Stockhausen/Vomland (3:6. 5:7) sowie das Doppel 2 Elzer/Saatmann (6:1, 3:6, 7:10) knapp unterlagen, sicherte das Doppel 3 mit Olszowy/Kuhle 6:3, 6:0 den knappen 11:10 Erfolg. Zur nächsten Begegnung müssen die DJK’ler am 21.06.2015 auswärts beim TC Koblenz-Oberwerth antreten.


Damen I: DJK Ochtendung I – SG Dohr/Senheim 9:5

Im Heimspiel gegen SG Dohr/Senheim traten zu den Einzeln Nadine Esch, Dana Langers, Astrid Brohl und Lara Müller an. Nadine Esch musste sich im Champions-Tiebreak leider knapp geschlagen geben, Dana Langers hingegen konnte den Champions-Tiebreak für sich entscheiden. Astrid Brohl und Lara Müller gewannen ihre Einzel klar in zwei Sätzen. Im Doppel konnten Nadine Esch und Astrid Brohl in zwei Sätzen siegen, Dana Langers und Christina Haupt hingegen mussten sich im Champions-Tiebreak leider knapp geschlagen geben. Der erste Heimsieg ist somit geschafft. Am nächsten Spieltag kommt der TC Neuwied.


Herren 40 II: TC Obere Grafschaft – DJK Ochtendung 0:14

Die neu formierte Mannschaft Herren 40/2 trat zu ihrem ersten Medenspiel am 31.05.15 bei der TC Obere Grafschaft an. In der Besetzung Franz „Fips“ Phillips, Sascha Löhr, Marek Olszowy und Martin Fuhrmann sollten bereits in den Einzeln die Weichen für einen klaren Sieg gestellt werden. Dies gelang mit vier, überwiegend deutlichen, Zwei-Satz Erfolgen auch eindrucksvoll. Da in den anschließenden Doppeln, in denen Jürgen Rausch für Fips Phillips zu seinem ersten Einsatz kam, ebenfalls klare Siege eingefahren wurden, stand am Ende ein überzeugender 14:0-Sieg zu Buche. Mit diesem klaren Erfolg wurde die Favoritenrolle für den Aufstieg eindrucksvoll untermauert. Zum ersten Heimspiel der Saison erwarten die Herren 40/2 jetzt am 14.06.15 um 9 Uhr den TC Mülheim-Kärlich 2 auf der Anlage am Krufter Weg.

Herren 60 I DJK Ochtendung – TC Braubach 14:0

Herren 60 I gewinnen auch zweites Spiel klar! Gegen den TC Idar-Oberstein kamen W. Schweitzer, M. Fischer, O. Pinter und D. Merkler zu einem klaren 14:0 Erfolg nach 2-Satz Siegen, sowohl in den Einzeln als auch in den Doppeln. Das nächste Spiel ist am Freitag, 12.06., 16:00 Uhr gegen den TC Braubach.

Herren 60 II TC Waldesch/Dieblich – DJK Ochtendung 9:5

Unglückliche Niederlage in Waldesch

Zum zweiten Spiel der Medenrunde 2015 reisten die Herren 60 II zum TC Waldesch/Dieblich. Der an 2 gesetzte Paul Wirges dominierte seinen Gegner und gewann 6:2 und 6:1. Die Matches von Peter Kornatzki und Achim Schaaf verliefen ausgeglichen, verloren aber leider jeweils im Champions-Tie-Break mit 6:10 und 10:12. Pechvogel des Tages war der an 4 gesetzte Ewald Kirst. Ewald gewann den 1. Satz souverän mit 6:1, verletze sich dann allerdings im 2. Satz bei einer Führung von 4:1 und musste das Match aufgeben. Nun stand es nach den Einzeldisziplinen 2:6. Die Doppel mussten entscheiden. Doppel 1 mit Peter Kornatzki und Achim Schaaf verloren ihr Doppel mit 4:6 und 3:6. Doppel 2, besetzt mit Paul Wirges und Peter Weiler, beherrschten Ihre Gegner und siegten 6:2 und 6:2. Somit lautete der Endstand aus unserer Sicht 5:9. Betrachtet man alle Spiele, wäre ein Unentschieden gerecht gewesen, mit etwas Glück hätte man auch gewinnen können.

„Play & Grill“-Turnier

Am Samstag, den 16. Mai 2015, fand das offene LK-Turnier auf den beiden Ochtendunger Tennisanlagen der DJK mit 23 leistungswilligen Spielern statt.

Die 6 Gruppen wurden von der Turnierleitung Ingo Böhme und Martin Fuhrmann homogen besetzt. So entwickelten sich in allen Gruppen lukrative und spannende Spiele, die bei allem Ehrgeiz sportlich fair durchgeführt wurden. Alle Ergebnisse gibt es wie gewohnt bei www.mybigpoint.de

Nach 8 Stunden Tennis wurde dann die Grillzeit eröffnet; der gelungenen Turnierveranstaltung folgte der ebenso erfolgreiche kulinarische Teil. Wir freuen uns, bald den nächsten Teil der erfolgreichen DJK-Tagesturnier-Serie durchzuführen.

Das Foto zeigt die Teilnehmer des „Play & Grill“-Turniers der DJK (v.l.o.): „Fips“ Philipps, Ingo Böhme, Julian Koch, Martin Olszowy, Christian Menges, Marek Olszowy, Christian Bruchhäuser, Andi Koch, Christian Jagiolka, Rudi Pisbach, Patrick Mies, Martin Fuhrmann, Achim Kilzer, Jürgen Rausch, Frank Fischer, Raphael Kalnicki, Pascal Liebeskind, Steven Busch.

Es fehlen: Carsten Kuhle, Stefan Siemsen, Marcel Blum, Rainer Barkowski, Stefan Saatmann.

Mit gemischten Ergebnissen starteten die DJK Teams in die Medenrunde 2017. Erwartungsgemäß schwer war der Start für die 1. Herrenmannschaft. Nach dem Aufstieg in die Rheinlandliga im vergangenen Jahr findet man sich nach zwei Niederlagen gegen den TC Müllheim-Kärlich (3:18) und TC Bad Kreuznach (5:16) genauso in der unteren Tabellenhälfte wieder wie die 2. Herrenmannschaft. Diese verlor ihre beiden Auftaktmatches gegen den TC Mülheim-Kärlich (5:9) und den TC Bad Breisig (2:12) ebenfalls deutlich. 
Medenrunde 2017, 1. und 2. Spieltag


Erfolgreicher Start für die DJK-Teams in die Medenrunde 2015

Herren 1: Neuzugänge feiern erfolgreichen Auftakt !!!

DJK Ochtendung I - TC Dachsenhausen I 21:0

Einen „Auftakt nach Maß“ feierten am ersten Saisonspieltag die Herren I in der A-Klasse des Tennisverbands Rheinland.
Hier taten sich neben den bewährten Kräften auch erstmals die beiden Neuverpflichtungen Martin Olszowy und Carsten Kuhle positiv hervor, welche zur neuen Saison vom Andernacher Tennisclub ihren Weg nach Ochtendung fanden. In einem hochklassigen Match konnte der an Position 1 spielende Martin Olszowy seinen Gegner mit 6:4 und 6:4 bezwingen. Carsten Kuhle, der an Position 6 spielte, ließ seinem Gegner beim 6:1, 6:0 Sieg keinerlei Chance. Und auch die weiteren Ochtendunger Cracks zeigten eine solide Frühform und bezwangen ihre Gegner deutlich. Martin Elzer (6:4, 6:1), Michael Vomland (6:1,6:1), Raphael Kalnicki (6:1, 6:1) und Stefan Saatmann (6:1, 6:0) siegten souverän.
Da damit die Partie bereits entschieden war, zeigten die Gegner in den Doppelbegegnungen keinerlei Gegenwehr mehr, womit die Ochtendunger Herren letztlich einen ungefährdeten und verdienten Sieg einfahren konnten. Das nächste Heimspiel findet am Sonntag, den 31. Mai 2015 ab 09:00 Uhr gegen die Herren des TC Bad Salzig statt.


Die weiteren Ergebnisse:

Herren II
TC Ettringen - DJK Ochtendung 0:14

Herren 40 I
VFL Kesselheim - DJK Ochtendung 3:11

Herren 40 III
DJK Ochtendung - VFR Koblenz-Karth. 11:3

Herren 50
DJK Ochtendung – TUS Kettig 14:0

Herren 55
Andernacher TC - DJK Ochtendung 9:5

Herren 60
TC Kirn - DJK Ochtendung 0:14

Herren 60 II
DJK Ochtendung – TC Ettringen/Thür 6:8

Damen
Bendorfer TV 1 - DJK Ochtendung 11:3

Damen 2
TUS Kottenheim - DJK Ochtendung 5:9

Damen 30
DJK Ochtendung – TC Kaperich 3:11

Jungen U18 I
DJK Ochtendung – Bendorfer TV 12:2

Jungen U18 II
TC Obere Grafschaft I - DJK Ochtendung 7:7

Mädchen U18
DJK Ochtendung – TC Oberwerth Koblenz 14:0




Das Bild zeigt die erfolgreiche Mannschaft der Herren 60 I, die am ersten Spieltag mit einem hervorragenden 14:0 in die Saison starteten (v.l.n.r. Dieter Merkler, Werner Schweitzer, Ottmar Pinter, Manfred Fischer).


SCHNUPPERTENNIS FÜR JEDERMANN

Die DJK Ochtendung bietet Schnuppertennis für Kinder, Jugendliche und Erwachsene an!

Am Samstag, den 25.04.2015, von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr, wird für Kinder, Jugendliche und Erwachsene ein kostenfreies „Schnuppertennis“ angeboten, bei welchem erste Erfahrungen mit dem Tennissport gewonnen werden können. Unsere Übungsleiter und Trainer möchten den Kindern und Erwachsenen gerne bei ihren ersten Schritten auf dem Tennisplatz zur Seite stehen. Tennisschläger werden von der DJK gestellt. Lediglich Tennisschuhe oder Turnschuhe mit glatten Sohlen, sowie gute Laune sind auf die Tennisanlage in der Schillerstraße in Ochtendung  mitzubringen.

28. DJK-Hallenturnier ein voller Erfolg
Nadine Esch und Jens Pitzen die Spieler des Abends

Abermals wurde die in diesem Jahr 28. Auflage des traditionellen DJK-Tennis-Hallenturniers durch die Aktiven sehr gut angenommen. Am Samstag, den 14.03.2015, fanden sich ab 17 Uhr die Spielerinnen und Spieler der DJK in der Tennishalle Bachmeier ein, um bis spät in die Nacht den Hallentitel in der Herren-Doppel-Konkurrenz sowie der Mixed-Konkurrenz auszuspielen. Turnierleiter Martin Fuhrmann, der - wie gewohnt - bestens vorbereitet die Doppel-Paarungen zuloste, konnte in diesem Jahr 33 Teilnehmer begrüßen. Gespielt wurde jeweils ein langer Gewinnsatz bis neun. Der Abend brachte allen Teams viele enge Matches und jede Menge Spaß auf und neben den Plätzen. Zu den Matchwinnern avancierten Nadine Esch und Jens Pitzen. So gelang es Nadine Esch nach einer hervorragenden Leistung sich im Finale mit ihrem Mixed-Partner Michael Vomland gegen ihre Finalgegner Vanessa Kasper und Thomas Stockhausen mit 9:6 durchzusetzen. Die Konkurrenz Herren-Doppel wurde aufgrund der mit 12 Doppeln rekordverdächtigen Meldezahl zunächst in Gruppen ausgespielt. Hier konnten sich die Doppel Bert Weis/Stefan Wilbert, Julian Koch/Niklas Monreal, Andreas Bernard /Jürgen Koch und Jens Pitzen/Michael Vomland für das Halbfinale qualifizieren. Aufgrund souveräner und konstanter Leistungen spielten sich Koch/Monreal und Pitzen/Vomland ins Finale vor. In diesem wusste besonders Jens Pitzen zu überzeugen. Mit sicheren Grundschlägen und passgenauem Volleyspiel trug er maßgeblich zu dem letztlich ungefährdeten 9:5 Erfolg und dem damit verbundenen Gewinn der Hallenmeisterschaft bei. Im Anschluss der Siegerehrung, in welcher die Sieger und Platzierten mit Sachpreisen bedacht wurden, ließ man den Abend gemütlich ausklingen. Das Hallenturnier stellte für die DJK Aktiven nur den Anfang zu einer vielseitigen und spannenden Tennissaison 2015 dar. Neben der Medenrunde, welche am zweiten Maiwochenende ihren Auftakt findet, stehen zuvor die Tennisschnupperstunden am 25.04. ab 10:00 Uhr, zu welchem jedermann zum „Probespielen“ und reinschnuppern auf die DJK Anlage eingeladen ist, an.

                              

 

Abteilungsversammlung der Tennisabteilung

Achim Schaaf mit silberner Ehrennadel des Tennisverbands Rheinland ausgezeichnet

Am Freitag, den 06.03.2015, fand im Vereinsgasthaus „Off de Grenz“, die jährliche, gut besuchte Abteilungsversammlung der DJK-Tennisabteilung statt.

Zunächst reflektierte Abteilungsleiter Reiner Barkowski das vergangene Tennisjahr 2014. Hierbei stellte er neben dem nunmehr fünften Sieg der DJK bei dem jährlichen Verbandsgemeindeturnier auch die erfolgreiche Medenrunde 2014 in den Vordergrund. So gelang es acht der 16 in der Medenrunde gestarteten Mannschaften den Aufstieg in die nächst höhere Spielklasse zu realisieren.

Aber auch die abermals ausgerichteten und mit 73 Teilnehmern überregional beliebten „Offenen Ochtendunger Jugendmeisterschaften“ sowie die „VR Bank Open“ für die Senioren bildeten die „Highlights“ der Tennissaison 2014.  

In seinen Dankesworten zeigte der 1. Vorsitzende der DJK, Bernd Butter, auf, dass die Tennisabteilung ein wichtiger Baustein im Gesamtgefüge der DJK-Familie darstelle. Zugleich lobte er die vorbildliche Arbeit aller ehrenamtlichen Mitglieder der Tennisabteilung.

Einen weiteren, wichtigen Tagesordnungspunkt stellten die Neuwahlen diverser Vorstandsposten dar. So wurde Jörg Neuss abermals für weitere zwei Jahre zum Jugendwart gewählt; Achim Schaaf bekleidet weiterhin das Amt des stellv. Abteilungsleiters. Andreas Koch wurde in seinem Amt als stellvertretender Jugendwart bestätigt. Zum neuen stellvertretenden Platzwart wurde Wolfgang Berhsem gewählt. Paul Wirges stellte sich für weitere zwei Jahre als Beisitzer zur Verfügung. 

Nach dem Ausblick auf die anstehende Tennissaison, in welcher die DJK abermals mit 16 Mannschaften gut aufgestellt an der Medenrunde teilnehmen wird, folgte der Höhepunkt des Abends.

Achim Schaaf erhielt für seine langjährigen Verdienste um den Tennissport in der DJK aus den Händen von Bernd Butter und Horst Fuhrmann die silberne Ehrennadel des Tennisverbands Rheinland. Achim Schaaf, der vor 25 Jahren den Weg aus dem benachbarten Plaidt nach Ochtendung fand und in die Tennisabteilung eintrat, lenkte von 2004 – 2012 mit großem Engagement als Abteilungsleiter die Geschicke der Tennisabteilung. „Die sehr gut aufgestellte DJK-Tennisabteilung stünde ohne Dich und dein herausragendes Engagement nicht da, wo sie heute steht“, berichtete Bernd Butter. Nachdem Achim Schaaf 2012 das „erste Ruder“ an Reiner Barkowski weitergegeben hatte, engagiert er sich weiterhin als stellv. Abteilungsleiter und steht jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

Abteilungsleiter Reiner Barkowski schloss die Versammlung mit weiteren Dankesworten an die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer und wünschte allen Aktiven eine erfolgreiche Tennissaison 2015. 

Ereignisreiches Jahr 2015 steht in den Startlöchern!

Dass die Tennisakteure der DJK Ochtendung auch im Winter erfolgreich sind, bewiesen sie nicht nur bei den bisherigen Wettkampfspielen der „Rheinland- Winterrunde“, wo die sechs DJK-Teams zumeist die vorderen Plätze belegen. Auch bei dem am 02.01.2015 durch Teammanager Ingo Böhme organisierten „Tages-LK-Turnier“, welches in der Halle des Andernacher Tennisclubs ausgetragen wurde, zeigten die 18 teilnehmenden DJK-Athleten bereits eine hervorragende Frühform. So konnten hier etliche Leistungsklassen-Punkte für die Jahreswertung sammeln.

Und auch im weiteren Jahresverlauf warten vielzählige Highlights auf die Aktiven und ihre Anhänger. Neben der bekannten Medenrunde, welche Anfang Mai 2015 beginnt, steht bereits am 14.03.2015 das bewährte DJK-Hallenturnier  in der Tennishalle Bachmeier auf dem Spielplan.

Bevor es dann am Pfingstwochenende (22.-25.05.2015) zur vierten Auflage der überregional bekannten wie beliebten „Offenen Ochtendunger Jugendmeisterschaften“ mit hochkarätigen Teilnehmern aus der ganzen Region kommt, heißt es am 16.05.2015 auf der Anlage der DJK erst einmal „Play, Grill and Fun“. In einem offenen Teilnehmerfeld wird das dritte Tages-LK-Turniers für alle Herren der Leistungsklassen 1-23 stattfinden. Neben dem sportlichen Wettkampf wird hierbei auch die Geselligkeit nicht zur kurz kommen. Weitere Informationen hierzu sowie Anmeldemöglichkeiten gibt es unter www.mybigpoint.tennis.de.

Die zweite Sommerhälfte steht, neben dem Verbandsgemeindeturnier, bei welchem die DJK Ochtendung abermals Titelverteidiger sein wird, vor allem im Zeichen der fünften „VR-Bank-Open“, welche vom 31.07.-02.08.2015 ausgetragen werden. Hier werden wiederum ambitionierte Tennisspieler des gesamten Rheinlands zugegen sein und den Zuschauern ihr Können zeigen. Der DK Ochtendung liegt aber neben einem breiten Angebot für die Aktiven auch die Integration neuer Mitglieder – egal ob jung oder alt – am Herzen. Daher bieten die DJK-Tennistrainer allen Interessierten am Samstag, dem 25.04.2015 in der Zeit von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr die Möglichkeit auf der DJK-Tennisanlage einmal ganz unverbindlich  „Tennisluft“ zu schnuppern und erste Schritte auf dem Centercourt zu machen. Weitere Infos hierzu ergehen zeitnah.

Also, alle Termine schon mal vormerken und als Aktiver oder Zuschauern teilnehmen.


28. DJK-Hallenturnier ein voller Erfolg !!!DJK Ochtendung 1920 e.V. Abteilung Tennis 

DJK Tennisabteilung „ON FIRE“ – Erfolgreiche Medenrunde 2014


Gemäß der Überschrift haben etliche Mannschaften der DJK Tennisabteilung in der Medenrunde 2014 ein wahres „Feuerwerk abgebrannt“, so dass man seitens des DJK Vorstands auf eine überaus erfolgreiche Tennissaison 2014 zurückblicken kann. Alleine sieben (Herren 1, Herren 3, Herren 55, Herren 60-1, Damen 30, Mädchen 15 und Jungen 15) der sechzehn gemeldeten Mannschaften schafften den Aufstieg in die Nächst höhere Spielklasse!

Davon gelang es den Herren 1 und Herren 3, sowie den Herren 60-1 nach durchweg hervorragenden und konstanten Leistungen, sich die Meisterschaft ohne Verlustpunkt zu sichern!

Wie groß die Tennisbegeisterung bei der DJK ist, zeigt nicht zuletzt auch die Tatsache, dass mit insgesamt 88 Spielerinnen und Spielern fast 50% aller Mitglieder an den Medenspielen teilnahmen. Ein Wert, den kaum ein anderer Verein der Region auch nur annähernd erreicht.
Als erfolgreichster Spieler der Saison konnte sich Jürgen Breuer auszeichnen, der gleich in zwei Mannschaften als Stammspieler agierte und mit beiden Teams den Aufstieg realisierte!

Die DJK Aktiven lassen die Freiluftsaison nun jedoch noch nicht ausklingen, sondern nehmen noch an vielzähligen regionalen und überregionalen Turnieren teil, welche sodann hoffentlich genauso erfolgreich gestaltet werden können wie die diesjährige Medenrunde.



(Das beigefügte Bild zeigt hinten v.l.n.r Raphael Kalnicki, Thomas Stockhausen, Stefan Saatmann, vorne v.l.n.r Martin Elzer, Teammanager Ingo Böhme, Michael Vomland)